Nutzen Sie mit einem REUSS Plus-Account die detaillierten Informationen unseres Portals REUSS Aerospace Information. Registrierung erforderlich.

Jetzt kostenlos testen!

Flugzeuge


Airbus SE Headquaters

Mendelweg 30, NL-2203 Leiden
Tel.: +31 71 5245600, Fax: +31 71 5232807
Internet: www.airbus.com

Diamond Aircraft Industries GmbH

Nikolaus-August-Otto Straße 5, AT-2700 Wiener Neustadt
Tel.: + 43 2622 267-00, Fax: + 43 2622 267-80
E-Mail: office@diamond-air.at, Internet: www.diamond-air.at

Dornier Seawings GmbH
Sonderflughafen Oberpfaffenhofen, DE-82231 Wessling
Tel.: +49 8153 984-940
E-Mail: office@dornierseawings.com, Internet: www.dornierseawings.com

EXTRA Flugzeugproduktions- und Vertriebs-GmbH

Schwarze Heide 21, DE-46569 Hünxe
Tel.: +49 2858 9137-18
E-Mail: sales@extraaircraft.com, Internet: www.extraaircraft.com/
Ansprechpartner: Christian Hochheim

GROB Aircraft SE
Lettenbachstraße 9, DE-86874 Tussenhausen
Tel.: +49 8268 998-0, Fax: +49 8268 998-200
E-Mail: enquiries@grob-aircraft.com, Internet: www.grob-aircraft.com

PILATUS Flugzeugwerke AG
Ennetbürgerstrasse 101, CH-6370 Stans
Tel.: +41 41 6196111
E-Mail: info@pilatus-aircraft.com, Internet: www.pilatus-aircraft.com

RUAG Schweiz AG
Seetalstrasse 175, CH-6032 Emmen
Tel.: +41 41 2684111
E-Mail: info.aviation@ruag.com, Internet: www.ruag.com

Bildgalerie / Aufstellung

Airbus A320 (A321/A319/A318)

Airbus A320 (A321/A319/A318)

Die A320 war nicht nur das erste Standardrumpfflugzeug der Airbus-Familie, sondern auch das erste in Serie produzierte Zivilflugzeug, das ausschließlich über Fly-by-Wire gesteuert wurde.

zum Seitenanfang | mehr lesen...

Airbus A320neo (A321neo/A319neo)

Airbus A320neo

Ende 2010 kündigte Airbus eine neue Baureihe der A320-Familie an. Die A320neo (new engine option) wird optional mit den neuen Triebwerken Pratt & Whitney PW1100G und CFM LEAP-X angeboten.

zum Seitenanfang / mehr lesen

Airbus A330

Airbus A330

Die A330 war bei ihrem Markteintritt das größte zweistrahlige Verkehrsflugzeug der Welt. Die A330 ist der erste Airbus-Typ, der auch mit Rolls-Royce-Triebwerken und somit in drei Triebwerksvarianten angeboten wird.

zum Seitenanfang | mehr lesen...

Airbus A330neo

Nach der Ankündigung der A320neo-Reihe wurde seitens der Fluggesellschaften der Wunsch nach einer ebenfalls überarbeiteten A330 laut.

zum Seitenanfang / mehr lesen...

Airbus A330-200 MRTT

Airbus A330-200 MRTT

Als militärische Version bietet Airbus die A330-200 MRTT (Multi-Role Tanker Transport) an. Sie kann eine Reihe unterschiedlicher Kampfflugzeugtypen oder Großflugzeuge in der Luft betanken oder Personen und Waren transportieren.

zum Seitenanfang | mehr lesen...

Airbus A350 XWB

Airbus A350XWB

Ursprünglich als Weiterentwicklung der A330 geplant, unterscheidet sich die A350 XWB (Extra Wide Body) in 90 Prozent der Bauteile von dem anderen Flugzeug.

zum Seitenanfang | mehr lesen...

Airbus A380

Airbus A380-800

Die A380 ist das bislang größte in Serienfertigung produzierte zivile Verkehrsflugzeug. Für die Struktur der A380 werden modernste Materialien eingesetzt.

zum Seitenanfang | mehr lesen...

Airbus A400M

Airbus A400M

Der Airbus A400M folgt in seiner Konzeption der üblichen Auslegung eines Militärtransporters als Schulterdecker mit Heckladerampe und T-Leitwerk.

zum Seitenanfang | mehr lesen...

Diamond DA20 Katana

Diamond DA20

Ausgangspunkt der Diamond-Flugzeugfamilie war der seit 1990 gebaute Motorsegler HK36 Super Dimona in Verbundbauweise.

zum Seitenanfang | mehr lesen...

Diamond DA40 NG

Mit der DA40 brachte Diamond Aircraft 1997 einen Reiseviersitzer in Verbundbauweise heraus. Bei der Entwicklung der DA40 legte Diamond Wert auf hohe Sicherheit, beste Flugeigenschaften, Robustheit und Zuverlässigkeit.

zum Seitenanfang | mehr lesen...

Diamond DA42-VI

Nach dem Erfolg mit der DA40 entwickelte Diamond auf dieser Basis das zweimotorige Reiseflugzeug DA42 in Verbundweise.

zum Seitenanfang | mehr lesen...

Diamond DA50

Das einmotorige Kolbenmotorflugzeug DA50 ist aus Karbonfaser gebaut und präsentiert sich mit der größten Kabine, der höchsten Zuladung seiner Klasse sowie einem niedrigen Treibstoffverbrauch.

zum Seitenanfang / mehr lesen...

Diamond DA62

Das ursprünglich als Diamond DA52 entwickelte zweimotorige Reiseflugzeug wurde umbenannt und kam 2015 als DA62 in Europa auf den Markt.

 zum Seitenanfang | mehr lesen...

Diamond DART-450

Bei der Diamond DART-450 (Diamond Aircraft Reconnaissance Trainer) handelt es sich um ein völlig neues Muster der Diamond Aircraft Industries GmbH.

zum Seitenanfang / mehr lesen...

Dornier Seastar

Nach seinem Ausscheiden als Vorstandsvorsitzender der Firma Dornier entwickelte Claudius Dornier jr. Anfang der 1980er Jahre das Mehrzweck-Amphibienflugzeug Seastar CD2 in GFK-Bauweise.

zum Seitenanfang | mehr lesen...

Dornier Do 228 NG

Dornier Do 228 NG

Die von RUAG als Originalhersteller gebaute Dornier Do 228 ist der vielseitigste, am modernsten ausgerüstete Hochdecker ihrer Klasse.

zum Seitenanfang | mehr lesen...

Eurofighter Typhoon

Eurofighter Typhoon

Der Eurofighter entstand aufgrund einer Vereinbarung der Regierungen von Deutschland, Großbritannien, Italien und Spanien aus dem Jahr 1987 für die Erhaltung und Verteidigung der Luftüberlegenheit.

zum Seitenanfang | mehr lesen...

Extra EA-300

Extra EA-300

Die Extra EA-300 zeichnet sich durch eine außergewöhnliche Festigkeit und Manövrierfähigkeit aus und ist ideal geeignet für den Wettbewerbskunstflug.

zum Seitenanfang | mehr lesen...

Grob G 115/G 120

Grob G115/G120

Aufbauend auf den Erfahrungen im Serienbau von mehr als 3.000 Segelflugzeugen und Motorseglern in Faser-Verbundbauweise entwickelte Grob in den 1980er Jahren das zweisitzige Motorflugzeug G 115.

zum Seitenanfang | mehr lesen...

Grob G 120TP

Grob G 120TP

Auf der ILA 2010 stellte Grob erstmals die G 120TP vor, eine Turboprop-Version der bewährten G 120. Statt des 260 PS starken Kolbenmotors hat die G 120TP ein Rolls-Royce 250-17BF mit einer Startleistung von 456 PS.

zum Seitenanfang / mehr lesen.....

Grob G 520NG

Grob G 520NG

Das Höhenflugzeug G 520 wurde aufgrund einer taktischen Forderung der Luftwaffe für ein „Luftgestütztes Abstandsfähiges Primär-Aufklärungssystem“ (LAPAS) von Grob in Zusammenarbeit mit der amerikanischen Firma E-Systems entwickelt.

zum Seitenanfang / mehr lesen.....

Pilatus PC-6

Das Mehrzweck-Arbeitsflugzeug Pilatus PC-6 Porter wurde ab 1959 zunächst mit einem 340–PS-Avco-Lycoming-Kolbenmotor produziert.

zum Seitenanfang | mehr lesen...

Pilatus PC-7

Mit dem PC-7 Turbo-Trainer, der ab 1966 gebaut wurde, erschloss sich Pilatus einen neuen Markt für Flugzeuge zur Anfangs- und Basisausbildung von Militärpiloten.

zum Seitenanfang | mehr lesen...

Pilatus PC-9

Pilatus PC-9

1982 startete Pilatus Aircraft mit der Entwicklung des PC-9. Optisch ist er mit dem PC-7 zu vergleichen. Allerdings wurden nur zehn Prozent der Bauteile von dem älteren Modell tatsächlich übernommen.

zum Seitenanfang | mehr lesen...

Pilatus PC-12 NG

Mit dem PC-12 hat Pilatus ein einmotoriges Turboprop-Flugzeug auf den Markt gebracht, das sich mit seiner vielseitigen Einsatzfähigkeit, seinem Leistungsspektrum und seiner Wirtschaftlichkeit gegen ähnlich große zweimotorige Turboprops und Business-Jets erfolgreich durchsetzen konnte.

zum Seitenanfang | mehr lesen...

Pilatus PC-21

Nach den Erfolgen mit der PC-7 MkII und PC-9 M entwickelte Pilatus den PC-21, der mit seinen Leistungen und Eigenschaften die Top-Klasse aller Turboprop-Trainer beansprucht.

zum Seitenanfang | mehr lesen...

Pilatus PC-24

Pilatus_PC-24

Pilatus entwickelt mit einer Investition von 320 Millionen Euro den neuen zweistrahligen Business-Jet PC-24. Der Bau begann Mitte 2013, der Erstflug fand am 11. Mai 2015 statt.

zum Seitenanfang | mehr lesen...